Travel Guide - Thailand

GER: Mit diesem Post widme ich mich einer meiner Lieblingshobbies - Reisen. Ich reise für mein Leben gerne und liebe es neue Sachen/Orte/Menschen kennenzulernen. Da ich diesen Sommer ein Praktikum in New York machen werde, werde ich vermutlich nicht dazu kommen "richtigen" Urlaub zu machen (New York an sich wird aber bestimmt auch aufregend :D) und deshalb habe ich gedacht mache ich einen kleinen Travel Guide über meinen aufregenden Trip letzten Sommer nach Thailand. Bevor man seinen Urlaub plant sollte man sich natürlich überlegen was man genau machen möchte - am Strand entspannen, ein bisschen Sightseeing, Sport und Action. Mein Freund und ich wollten unbedingt mal tauchen, aber auch in der Lage sein am Strand zu entspannen und ein bisschen Sightseeing zu machen - und dazu durfte das natürlich auch nicht zu teuer werden. Bei diesen ganzen Ansprüchen bleibt nicht mehr ganz so viel Auswahl übrig, also haben wir uns für Thailand entschieden und die Wahl war perfekt! :)
Ich werde immer einen Text schreiben und darunter die Fotos vom jeweiligen Ort posten.


ENG: This post I am dedicating to one of my most favorite hobbies - traveling. There is nothing giving me more joy than to travel and meet new people and places. Since I will be interning the whole summer in New York I will probably have no time for a 'proper' vacation (which doesn't mean that I am not super excited for New York, I am :D) but that's why I am writing a thorough Travel Guide about my exciting and adventorous last vacation to Thailand in August 2014. Before planning your vacation you always have to think about what you would like to do during your vacation - do you want to relax at the beach, do some sightseeing, work-out or want some action or maybe even a combination of everything. That's what my boyfriend and I opted for. We definitely wanted to try out scuba diving, lay on the beach but also do some Sightseeing since that was our first trip to Thailand. Moreover, Thailand really is a good destinations for students because its quite cheap compared to other countries. I will write a little review to every island/city we visited and will post the corresponding pictures below it.


Koh Tao

GER: Unser erstes Ziel war Koh Tao. Um dort hinzugelangen sind wir nach Bangkok geflogen und von dort mit Air Asia nach Surat Thani. Da die Fähren meistens nur morgens und vormittags fahren, wir aber mittags ankamen mussten wir eine Nacht in Surat Thani bleiben. Dort haben wir in einem 3 Sterne Hotel geschlafen für insgesamt 9€ (The Box Hotel). Ob man dem Hotel wirklich 3 Sterne geben sollte, ich denke darüber lässt sich streiten :D aber für eine Nacht war es vollkommen in Ordnung. Am nächsten Morgen sind wir dann mit dem Bus zum Hafen gefahren, wo wir dann in die Fähre nach Koh Tao eingestiegen sind. Die Fähre und den Bus haben wir über Lomparay gebucht, das soll eine der sichersten Reiseunternehmen für Touristen sein. In Koh Tao angekommen sind wir zu unserer Tauchschule "Tauchen mit Stefan" oder auch "Rainbow Divers" gegangen die uns zu ihrem Bungalow gebracht haben was 20 Meter neben der Tauchschule war. Die Tauchschule ist beim Sairee Beach gelegen, der sehr viel Nachtleben zu bieten hat und auch mehr die jüngere Generation anzieht. Auf der Insel sind wir 5 Nächte geblieben und der Tauchkurs erstreckte sich über 5 Tage. Da wir beide noch keine Taucherfahrung hatten haben wir uns dazu entschieden den Open Water Diver zu absolvieren. Die Tauchschule war der Hammer und ich kann sie wirklich nur weiter empfehlen. Die Mitarbeiter waren alle super nett und hilfsbereit. Eine Mitarbeiterin hat mir sogar geholfen meinen Ring zurück zu bekommen, den hatte ich nämlich im Safe liegen lassen und war ganz traurig als ich das am Hafen bemerkt hatte, aber da war es dann schon zu spät zurück zu gehen, weil die Fähre sonst weggewesen wäre und dann hat sie mir den Ring nach Bangkok geschickt und genau am letzten Tag unserer Reise kam der Ring in Bangkok an und ich konnte ihn mir abholen. Also sie sind wirklich sehr hilfsbereit:D Der gesamte Kurs mit Unterkunft hat um die 330€ gekostet. Die Unterkunft und den Kurs haben wir zusammen online auf der Seite der Tauchschule gebucht. Im Vergleich zu Deutschland ist das glaube ich recht günstig. Die Insel hat mir auf jeden Fall am besten gefallen, weil das Publikum sehr jung ist und abends einiges los ist. An fast jeder Bar gibt es Leute die mit Feuer "spielen" oder einen auf sonstige Weise entertainen. Da wir meistens den ganzen Tag tauchen waren haben wir nicht die ganze Insel erkunden können, aber wenn man nicht tauchen geht hat Koh Tao ganz tolle Sandstrände zu bieten, die auch nicht zu voll sind. Von dieser Insel sind wir mit den Bussen weiter gereist zum Nationalpark Khao Sok.


ENG: Our first destination was Koh Tao. We first flew into Bangkok and then from Bangkok to Surat Thani with Air Asia. To get to Koh Tao from Surat Thani you have to take a bus to the harbor and then take a ferry. We booked this through Lomparay since that was supposed to be the most secure travel agency for tourists in Thailand. Since the ferries only leave in the morning and our plane arrived in the afternoon we had to stay in Surat Thani for one night. We chose to stay at a 3 star hotel (The Box Hotel) which cost us only 9€ in total. Whether one would consider it a 3 star hotel is open to interpretation :D but it's totally sufficient for one night. Once we arrived in Koh Tao we took a cab to our diving school which was right next to our apartments. The diving school was a German one called "Tauchen mit Stefan" and I had a really good experience with them while doing my Open Water Diver. The diving school is located on Sairee Beach which is probably the beach with the most nightlife and younger crowd hanging out. For five nights including the diving course and certificate we paid 330€ each which is cheaper than elsewhere I believe. I liked this island the most not only because the diving experience was incredible and so much fun but also because the beaches were so pretty and clean but also because at night almost every bar had staff entertaining the crowd with 'fire games'. Even if you're not into diving I can highly recommend this island. Moreover, they had great Italian food :D From this island we went to the national park Khao Sok by bus.




Morning breaky before diving





Nanguyen Island
















Khao Sok

GER: Unser nächstes Ziel war der Nationalpark Khao Sok. Dort sind wir hingegangen um die Natur Thailands ein bisschen besser kennen zu lernen. Dort haben wir auch in total schönen Bungalows geschlafen (Jungle House). Am ersten Tag sind wir auf einem Fluss mit riesigen bemalten Autoreifen mit einem sehr netten Thai Tour Guide  'gefloatet' der uns dann immer etwas zu den verschiedenen Stellen des Flusses erzählt hat, wenn z.B. viele Affen an einer Stelle waren oder interessante Höhlen. Für die nächsten zwei Tage haben wir uns etwas besonderes überlegt - einen Overnight Trip im Dschungel auf Floating Bungalows. Wie die aussehen könnt ihr auf dem Bild unten erkennen. Von dem Trip habe ich mir ehrlich gesagt mehr erhofft, gerade weil er nicht günstig war. Wir sind morgens losgefahren und kamen am frühen Mittag an. Dann konnte sich jeder ein Kanu ausleihen und auf dem See/Fluss herumfahren bis wir abends zusammen zu Abend gegessen haben und dann auf eine 'Safari' per Boot gegangen sind. Auf dieser Safari haben wir nur leider keine Tiere gesehen :D Dafür hatte man an dem Abend aber eine sensationelle Aussicht auf die Sterne. Am nächsten Tag sind wir dann mit Flößen zu einer Tropfsteinhöhle gefahren und sind durch den Dschungel gelaufen. Dort haben wir dann tatsächlich einige Affen und Kleintiere gesehen. Dann ging es schon zurück zu unseren Bungalows und am nächsten Morgen sind wir dann weiter gereist zur Insel Kho Phi Phi. Hier haben wir wieder den Bus und die Fähre mit Lomparay gebucht. Den Park fand ich auch jeden Fall sehenswert aber ich würde einen anderen Ausflug als den Overnight trip machen.



ENG: Our next destination was the national park Khoa Sok. We wanted to see some nature of Thailand thus, we decided to go here. We stayed at a really cool hotel where we had our own Bungalow (Jungle House). The first day we booked a floating tour where we were floating on a river on big tires. The tour guide we had was really cool and he tried to tell us some stories in English about the various places we were floating by. The next two days we booked an overnight trip in the jungle where we slept on floating bungalows on the water. Since this trip wasn't cheap I was expecting quite a bit from it. Once we arrived at the bungalows we were allowed to canoe around the river and at night we did a little boat safari but there were no animals so that was a little disappointing. The good thing was that the view of the stars was really great that night. The next day we went into a cave and walked through the jungle which was fun since we actually saw little monkeys and insects. That day we then went back to our jungle house hotel and stayed one more night until we left to go to Koh Phi Phi. Again we booked a bus and the ferry through Lomparay. I can definitely recommend the hotel and park but I would book a different trip than the overnight trip.









Koh Phi Phi 


GER: Unser drittes Ziel war Koh Phi Phi. Hier wollten wir 3 Tage eigentlich mal nur entspannen und ein bisschen Sonne tanken. Unser Hotel 'Bay View Resort' war sehr schön. Wir hatten ein schön großes Bett und amerikanische Fernsehkanäle :D und das Badezimmer war auch in Ordnung. Aus dem Entspannen wurde leider nicht so viel. Da im Sommer ja Regenzeit ist wussten wir, dass es eventuell regnen könnte und so kam es dann leider auch. Nirgendwo anders hat es geregnet während unseres Trips höchstens mal eine Stunde in Bangkok oder so also braucht ihr keine Angst zu haben im Sommer Thailand unsicher zu machen. Da das Wetter morgens nicht so gut war haben wir immer schön lange geschlafen und amerikanisches Fernsehen geschaut bis es aufgeklart ist und dann haben wir uns die Insel ein bisschen angeschaut. Wir haben uns dann auch dazu entschieden an einem Tag tauchen zu gehen, weil unter Wasser ist es nicht so schlimm wenn es regnet. An sich wurde uns die Tauchschule (Phi Phi Scuba Diving) empfohlen, aber ehrlich gesagt fand ich sie ganz schlecht. Mein Freund hat eine Jacke bekommen die sich nicht aufblasen ließ und sie hatten keine Ersatz Weste dabei. Dann mussten wir ein paar Minuten lang überlegen was wir machen bis die Tauch 'Lehrerin' dann meinte sie würde sie nehmen. Sie war nur leider noch gar keine ausgebildete Lehrerin und hat auch unter Wasser alles angefasst was man nicht darf. Der Tauchtrip hat ansonsten ganz viel Spaß gemacht, weil einmal unter Wasser ist der ganze Ärger gegessen und wir haben sogar eine Schildkröte gesehen. Darüber habe ich mich sogar mehr gefreut als über den Walhai den wir in Koh Tao gesehen haben. Mittags haben wir eine Pause mit der Tauchschule gemacht und haben kurz vor dem Strand gehalten wo The Beach gedreht worden ist und da durften wir Schnorcheln wobei wir auch einige Fische sehen konnten. Generell würde ich von der Insel eher abraten, weil dort viele Baustellen waren und es dreckig war und ich denke, dass Thailand noch ganz viele andere tolle Inseln zu bieten hat. Dazu kommt, dass ich dort irgendetwas schlechtes gegessen habe und dann ein paar Tage ganz dolle Magenschmerzen hatte:/ Seid ganz vorsichtig wenn ihr euch Salat bestellt, weil man nie weiß wie sie den waschen. Von hier sind wir mit dem Bus zurück nach Surat Thani gefahren und haben wieder in dem gleichen Hotel übernachtet wie am Anfang und sind dann am nächsten Morgen mit Air Asia nach Bangkok und dann weiter nach Chiang Mai geflogen.

ENG: Our third destination was Koh Phi Phi. We stayed at the 'Bay View Resort' which was a really nice hotel with a big bed and american television :D Our plan was to relax and lay in the sun the whole time but since its the rain season during summer in Thailand this didn't work that well. We didn't have any weather problems anywhere else besides maybe an hour of rain in Bangkok so this was really a bummer. We just slept in everyday and watched some tv until it stopped raining and then walked around the island. It's really important to drink a lot during the high temperatures otherwise you'll be really unfit. Since the weather wasn't too great we decided to go diving one day. Someone recommended the diving school (Phi Phi Scuba Diving) but to be honest I didn't really like them. We had a diving instructor who wasn't yet certified to be an instructor and then my boyfriend had a vest which wouldn't inflate and they didn't bring a spare - so it was a little bit chaotic. Other than that the diving trip was amazing because the underwater world was even more spectacular than the one in Koh Tao. We even got to see a turtle which was amazing, even more amazing than seeing a whaleshark in Koh Tao. During lunch our boat went to the beach of the movie 'The Beach' and we could snorkel a bit. Generally, I wouldn't recommend this island because it is quite dirty and there was a lot of construction last summer and I just think there are other islands in Thailand that are probably nicer. Moreover, I ate something that was bad and had bad stomach cramps for days so watch out when you want to eat salad because you never know with what they wash it. From here we took a bus to Surat Thani where we stayed at the same hotel as in the beginning and the next day we flew to Bangkok and from there to Chiang Mai with Air Asia.










Chiang Mai






GER: Chiang Mai war unsere vorletzte Station während unserer Rundreise durch Thailand. Diese Stadt mochte ich besonders gerne, auch viel lieber als Bangkok, weil sie kompakter war und man überall hinlaufen konnte. Übernachtet haben wir im 'Chiang Mai Boutique House'. Das war recht preiswert und wir hatten ein total schönes Zimmer. Nicht weit entfernt gab es ein kleines Bagel Cafe von einer Thailänderin die aber schon in den USA gelebt hat. Kann ich nur empfehlen, leider kenne ich den Namen aber nicht mehr. In dem Cafe waren dann auch nur Touristen oder Expats die Lust auf Bagel und Kaffee hatten :D Unser highlight während dieser Stadt war unser Tag bei Patara Elephant Farm. Hier hatten wir einen halben Tag gebucht und ich glaube um die 130€ bezahlt. Für den Preis hatten wir aber auch zahlreiche Fotos in hoher Qualität und mehrere Videos vom Tag dabei. Der Ausflug begann damit, dass uns die Mitarbeiter vom Hotel abgeholt haben und uns zu der Farm gebracht haben. Dann wurde uns erstmal einiges über die Elefanten erzählt bis wir dann 'unseren eigenen' zugewiesen bekommen haben. Diese durften wir dann ganz lange füttern, die haben nämlich einen Appetit uiuiui :D dann haben wir sie abgespritzt und sind dann mit ihnen durch den Dschungel geritten. Um ehrlich zu sein hätte es mir gereicht wenn das nur ein paar Minuten gewesen wäre, weil es hat doch schon arg gewackelt und meine Bauchschmerzen waren auch noch nicht ganz weg. Nach dem Ausritt haben wir dann eine Mittagspause eingelegt und typisch Thailändisches Essen gegessen. Anschließend haben wir die Elefanten zu einem kleinen Fluss gebracht und haben sie dort dann so richtig sauber geschrubbt. Damit hat der Tag für uns mit den Elefanten auch geendet. Ich kann euch aber beruhigen, diese Farm war wirklich eine die sich um die Elefanten kümmert und sie nicht misshandelt damit sie irgendwelche Kunststücke vorführen können. Man hat gemerkt, dass es den Elefanten sehr gut geht dort.

Anders war das glaube ich beim Tiger Kingdom. Dort durften wir in einen Käfig mit 5 Tigern gehen und Fotos mit ihnen machen und sie 'streicheln'. Die Mitarbeiter haben zwar gesagt, dass die Tiere nicht sediert sein, aber daran zweifel ich etwas um ehrlich zu sein. Nichtsdestotrotz war das natürlich ein unglaubliches Gefühl einen Tiger angefasst zu haben. Die haben ein recht borstiges Fell. Ansonsten haben wir uns in Chiang Mai ein paar Tempel angeschaut und sind abends immer auf den Night Market gegangen. Das fanden wir immer besonders toll :D Da konnte man dann wirklich alles kaufen. Von hier sind wir wieder mit Air Asia nach Bangkok geflogen.

ENG: After a lot of island fun we decided to go to Chiang Mai. I liked this city a lot even more so than Bangkok because it was smaller and you could walk almost anywhere. We stayed at the 'Chiang Mai Boutique House' which was a really nice hotel and the price was good, too. Not far from our hotel was a really nice bagel place. Unfortunately I forgot the name but if you see it you should definitely go there. The highlight of this place was our day at the 'Patara Elephant Farm'. We booked a half day and payed around 130€ and got many videos and a lot of pictures along that. The trip started with the staff picking us up from the hotel and then telling us many things about the elephants in general. After that we each got one elephant we were supposed to care for for the day. We started by feeding them, feeding them lots because boy they can eat :D and then he hosed them clean a bit and then started our ride with them through the jungle. That ride was a little longer than my stomach would have appreciated it because its a little rocky at times :D but it was fun nonetheless. After we ride we had a short lunch break where we got loads of Thai food. Afterwards we walked the elephants to the river where the cleaned them thoroughly. That was the end of our exciting day with the elephants. You can be assured though this is one elephant farm where they actually care for the elephants and treat them well and don't teach them how to do stupid tricks.
Tiger Kingdom on the other hand is maybe not that animal friendly. We were allowed to go into a cage with five tigers and were allowed to take pictures and touch them. They assured us that the tigers weren't sedated but I am not sure i believe that. Other than that we did some sightseeing and visited some temples and at night we always went to the night markets. We really liked that a lot :D you can buy just anything there. From here we flew to Bangkok by Air Asia again.









Bangkok


GER: Bangkok war unser letztes Ziel. Hier haben wir 3 Nächte im 'Dream Bangkok' verbracht. Da es so heiß war haben wir uns dazu entschieden 2 der 3 Tage auf der Dachtrasse am Pool zu liegen und den anderen Tag haben wir für ein bisschen Sightseeing genutzt. Abends sind wir auf den PatPong Night Market gegangen, weil meine Freundin mir einen Kunstladen empfohlen hat der dort auf der linken Seite einen richtigen Laden hat und ich für meine neue Wohnung gerne etwas anderes haben wollte als die 3 Ikea Bilder die dort schon hängen :D In die Bars sind wir dort nicht gegangen weil wir schon viel schlechtes über diese Ping Pong Shows gehört haben (Leute die über den Tisch gezogen worden sind, etc.) und auch weil die ganzen Frauen aussehen wie 12. Ob sie das sind kann man bei Asiatinnen ja nicht immer sagen. Die haben ja so gute Gene, dass sie mit 30 noch wie 20 aussehen hehe. Was ich euch noch empfehlen kann ist die Sirocco Bar in Bangkok. Die kennt ihr eventuell aus den Hangover Filmen. Die Bar ist sehr teuer, aber für die Aussicht und die Atmosphäre absolut empfehlenswert. Hiermit endet diese 3 Wöchige Reise leider schon. Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Reisebericht diese Reise ein wenig schmackhaft machen und würde mich über eure Kommentare über eure Reiseziele freuen.

ENG: Bangkok was our last destination. Here we stayed 3 nights in the 'Dream Bangkok' Hotel. It was really really hot in Bangkok so we decided so spent 2 of our 3 days on our rooftop at the pool which was also a nice change to the whole sightseeing and adventurous things we did before. The other day we just did some sightseeing and went to a huge mall. One of the nights we went to the PatPong night market because a friend of mine recommended a little art store which is just to the left of the market. I wanted to buy something different from Ikea for a change so I bought this really cool lip painting. We didn't go into any shows because I have heard quite a lot of bad things about them. The other night we went to the Sirocco Bar which you might know from the hangover movie. That bar was very expensive but totally worth the money. The view and the whole atmosphere were just amazing, so definitely go there!! This unfortunately is already the end of this exciting vacation. I hope this post helped you in deciding whether you want to go to Thailand or if you want to choose this route for your own vacation. Leave a comment if you liked it and if you're going to Thailand this summer.




INSTAGRAM: iamvivientatham

XOXO

Vivien

Kommentare:

  1. Schöner Post und unglaublich tolle Fotos!
    XOXO,
    Anna
    www.honigbonbon.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Oh mein Gott, wie süß sind denn die Elefanten bitte? Und auch das Bild mit dem Tiger ist ja wirklich großartig! Der Post ist dir echt gut gelungen, sehr spannend :)
    Liebste Grüße, Sophie
    www.linsenspiel.blogspot.de

    AntwortenLöschen